Start > Audi > Elektromobilität: Audi nutzt Virtual Reality und macht Techniker fit für E-Mobilität

Elektromobilität: Audi nutzt Virtual Reality und macht Techniker fit für E-Mobilität

Audi nutzt Virtual Reality, um die Servicetechniker fit für die Elektromobilität zu machen.

Um Schritt für Schritt zu erlernen, wie sich beim e-tron die Batterie öffnen lässt oder wie ein Schaltkasten oder Batteriemodul getauscht wird, bietet das Virtual Reality Training viele Vorteile. Die Techniker können so die sensible Hochvolt-Technik gefahrlos kennenlernen. Spielerische Elemente steigern zugleich die Motivation der Lernenden. Siebrecht: “Audi rollt die Schulungen dank der digitalen Technik effizient, schnell und auf hohem Niveau in den Märkten aus.”

Sämtliche Trainingsinhalte stehen den Servicepartner weltweit in der Cloud-basierten Wissensdatenbank “Audi Knowledge Tank” zur Verfügung und können je nach Bedarf flexibel abgerufen werden. Eine mögliche Weiterentwicklung des Virtual Reality-Konzeptes könnte ein Multi-User-Ansatz sein: Hier trifft der Lehrer den Schüler in einem virtuellen Raum, wobei beide örtlich getrennt sein können. Ob diese Technik Präsenz-Trainings komplett ersetzen kann, wird sich zeigen. “Fakt ist, dass die Virtual Reality Trainings für den e-tron schon jetzt viel positive Rückmeldung bekommen”, so Siebrecht.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen