Elektromobilität: Audi und Bayernwerk forschen an Netzsteuerung beim Laden

Bildquelle: www.electrive.net

Im Rahmen des nun gestarteten Projekts MerGE (Merging Grid & E-Mobility) testet der E.ON-Netzbetreiber Bayernwerk zusammen mit Audi die ideale Abstimmung von Ladeverhalten und Netzsteuerung – mit speziell umgerüsteten Fahrzeugen.

Dabei geht es den Partnern vor allem um die Nutzung von Flexibilitätspotenzialen in Niederspannungsnetzen. Durch die steigende Anzahl an privaten Ladepunkten – unter anderem wegen der KfW-Förderung – würden hier „entscheidende Zukunftsaufgaben“ entstehen.
Gelöst werden soll das durch eine „kundenfreundliche“ Lösung mit minimal netzbelastendem Laden. Konkret soll der Kunde sein Fahrzeug an das intelligente Ladesystem anschließen und den gewünschten Ladezustand und den Ladezeitraum vorgeben. Die Software steuert das Laden über den Zeitraum dann so, dass die gewünschte Energiemenge so netzschonend wie möglich geladen wird.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net