Start > Audi > Elektromobilität: Audi’s Elektroauto-Strategie und -Technik

Elektromobilität: Audi’s Elektroauto-Strategie und -Technik

Audi hat in diesem Jahr konkrete Details zu seiner künftigen Ausrichtung mit Blick auf die E-Mobilität verraten. Die Marke will „führender CO2-neutraler Premiumanbieter“ werden und beschleunigt dazu die bisherigen Elektro-Pläne.

Audi will in den kommenden sechs Jahren mehr als 30 elektrifizierte Modelle auf den Markt bringen, 20 davon mit Batterie- und Brennstoffzellen-Antrieb, 10 weitere in Form von effizienten Hybriden sowie extern aufladbaren Plug-in-Hybriden. Die Stromer sollen 2025 für einen Anteil von 40 Prozent am Absatz stehen. Die CO2-Emissionen der Fahrzeugflotte will Audi so bis Mitte des nächsten Jahrzehnts um 30 Prozent gegenüber den Referenzwerten von 2015 verringern.
Mit dem e-tron steht seit einigen Monaten das erste Elektroauto bei den Audi-Händlern, das SUV wurde intern auf Basis des Modularen Längsbaukasten (MLB) von Volkswagen entwickelt. Die Technik nutzt auch das noch 2019 kommende Schwestermodell e-tron Sportback. Das dritte Elektroauto von Audi, der für Ende 2020 angekündigte Gran Turismo e-tron GT, baut auf der von der Konzernschwester Porsche für die Sportlimousine Taycan konzipierten J1-Architektur auf.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen