Elektromobilität: Basis-Taycan mit Heckantrieb kommt nach Europa

Bildquelle: www.electrive.net

In China wird der Porsche Taycan mit Heckantrieb bereits angeboten, ab März wird er auch hierzulande bei den Händlern stehen. Die Preise in Deutschland beginnen bei 83.520 Euro. Mit Heckantrieb und der optionalen Batterie bildet der Basis-Taycan die reichweitenstärkste Version der Baureihe.

Die Nennleistung der neuen Version, die schlicht Taycan heißt, liegt bei 240 bzw. 280 kW – je nachdem, ob die Standard-Batterie „Performance“ mit 79,2 kWh Brutto-Kapazität oder die „Performance Plus“-Batterie mit 93,4 kWh Brutto-Kapazität verbaut ist. Die Spitzenleistung des Einstiegsmodells im Overboost mit Lauch-Control-Funktion liegt bei 300 bzw. 350 kW. Die WLTP-Reichweite beträgt 431 bzw. 484 Kilometer. Bei der bisher bekannten Heckantriebs-Version für China waren noch die dort üblichen NEFZ-Verbräuche angegeben.
Die Ladeleistung der beiden Batterien ist derweil aus dem Taycan 4S bekannt – in den Versionen Taycan Turbo und Turbo S ist ab Werk die größere Batterie verbaut. Mit der 79,2-kWh-Batterie sind bis zu 225 kW möglich, beim 93,4-kWh-Akku liegt die maximale Ladeleistung bei 270 kW. Der Taycan verfügt über eine Funktion zum „batterieschonenden Schnellladen“, bei der die Nutzer die Ladeleistung freiwillig auf 200 kW begrenzen können. Das wäre immer noch schneller als die meisten anderen Fahrzeuge, die 22,5 Minuten Ladezeit auf 80 Prozent werden dann aber nicht ganz erreicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net