Elektromobilität: Bentley kündigt Elektroauto für 2026 an

Bildquelle: ecomento.de

Im Rahmen seiner Elektroauto-Offensive treibt der Volkswagen-Konzern auch Stromer bei Edel-Marken wie Porsche oder Bentley voran. Während der deutsche Sportwagenbauer bereits ein rein elektrisches Modell ausliefert, hat der britische Premium-Anbieter bisher nur einen Plug-in-Hybriden im Programm. Das erste Elektroauto kommt in knapp sechs Jahren auf den Markt, teilte Bentley jetzt mit. Dafür treibe man neueste Technik voran.

Bentley gab bekannt, zusammen mit Partnern in dem auf drei Jahre angelegten Forschungsprojekt „Octopus“ (Optimised Components, Test and simulatiOn, toolkits for Powertrains which integrate Ultra high-speed motor Solutions) an einer „voll integrierten E-Achse“ zu arbeiten. Die Technik sei für den Einsatz in Elektroauto-Architekturen geeignet und komme ohne seltene Erden aus.

Octopus ist laut Bentley eine 18-monatige Sondierung vorausgegangen, in dieser Zeit sei ein „technologischer Durchbruch“ mit elektrischen Antriebssystemen für Hochleistungsfahrzeuge gelungen. Der nun geplante Elektroantrieb sei leistungsstärker als die neuesten dauermagneterregten Motoren, benötige keine seltenen Erden und Kupfer-Wicklung und sei kosteneffizient sowie recycelbar.
Im Projekt Octopus soll das aus E-Motor, Leistungselektronik und Getriebe bestehende Antriebsdesign mit Materialien, Fertigungsprozessen, Simulations- und Prüfzyklen „der nächsten Generation“ zu einem vollwertigen E-Achsen-Antrieb mit „bahnbrechenden Leistungsmerkmalen“ werden. Die Initiative wird von der britischen Regierung und mehreren lokalen Unternehmen unterstützt. Bentley übernimmt dabei die Abstimmung der Technik sowie die Planung für die Integration in Fahrzeuge und Tests.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de