Elektromobilität: BMW treibt „eines der größten betrieblichen Ladenetzwerke in Deutschland“ voran

BMW hat im November die Installation von Tausenden Elektroauto-Ladepunkten an deutschen Standorten angekündigt. BMW hat nun den Energiekonzern E.On damit beauftragt, eines der größten betrieblichen Ladenetzwerke in Deutschland zu errichten und zu betreiben.

Zukünftig sollen Mitarbeiter und Gäste ihre Elektroautos komfortabel und günstig an mehr als 4100 neuen Ladepunkten auf den Parkplätzen von BMW-Produktionswerken, -Entwicklungszentren und -Büro-Standorten aufladen können. Rund die Hälfte der Ladepunkte sollen öffentlich zugänglich sein. Der Aufbau und die Freigabe der ersten Ladestationen hat bereits begonnen. Das Projekt soll bis 2021 abgeschlossen sein.
Darüber hinaus können Dienstwagenfahrer der BMW-Gruppe in Deutschland zukünftig auch zuhause ihre Elektroautos laden. Dafür gibt es eine Paketlösung, die Lieferung, Montage und Betrieb einer Ladestation in der Garage oder einem anderen privaten Stellplatz aus einer Hand übernimmt. Mit der Ladestation bietet E.On die Möglichkeit, beim Laden Ökostrom aus Wasserkraft zu beziehen.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen