Start > Elektromobilität > Elektromobilität: China-Startup NIO kommt „in spätestens fünf Jahren“ nach Europa

Elektromobilität: China-Startup NIO kommt „in spätestens fünf Jahren“ nach Europa

China’s NIO will „in spätestens fünf Jahren“ nach Europa expandieren und hier seine Elektromodelle anbieten.

„In spätestens fünf Jahren werden wir unsere Autos auch außerhalb Chinas anbieten“, sagte Vizechef Lihong Qin der Automobilwoche und nannte dafür Europa als erste Priorität. Ursprünglich wollte NIO bereits Anfang des nächsten Jahrzehnts nach Europa expandieren, das Vorhaben nimmt aber mehr Zeit als gedacht in Anspruch.
In Europa wird NIO vor allem auf sein zweites Serienauto ES6 setzen, das nach NEFZ-Norm 510 E-Kilometer am Stück fahren kann. In China kommt das SUV Mitte des Jahres in den Handel. Der ES6 fällt mit einer Länge von 4,85 Meter deutlich kleiner als das 2018 gestartete große SUV ES8 aus und verfügt über fünf statt sieben Sitze. Zu seinen direkten Wettbewerbern gehören die deutschen Elektroautos Mercedes EQC und Audi e-tron.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen