Elektromobilität: Cloud-Dienste für eine längere Batterie-Lebensdauer im Elektroauto

Damit die Batterien von Elektroautos länger halten, entwickelt Bosch neue Cloud-Dienste, die das Batteriemanagement der Fahrzeuge ergänzen. Intelligente Algorithmen sollen Stressfaktoren der Batterie erkennen und so etwa die Ladevorgänge optimieren.

Smarte Softwarefunktionen in der Cloud analysieren kontinuierlich den Zustand des Akkus und ergreifen Maßnahmen gegen die Zellalterung. Laut Bosch kann das den Verschleiß um bis zu 20 Prozent reduzieren. „Mit neuen datenbasierten Services verbessern wir Leistung und Lebensdauer der Akkus deutlich“, sagt Markus Heyn, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH.
Die Cloud-Dienste nutzen laut Bosch auch Echtzeitdaten aus dem Fahrzeug und seinem Umfeld, um jeden einzelnen Ladevorgang zu optimieren und Autofahrern maßgeschneiderte Hinweise zu einer Batterie-schonenden Fahrweise direkt im Fahrzeugdisplay anzuzeigen. Wie weit Bosch bei solchen Empfehlungen gehen will, teilte das Unternehmen jedoch nicht mit. Erster Kunde der neuen Services, die Bosch unter dem Oberbegriff „Battery in the Cloud“ zusammenfasst, ist der chinesische Mobilitätsanbieter DiDi.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen