Elektromobilität: Daimler startet Batteriemontage für den EQS

Bildquelle: www.electrive.net

Kurz vor der Weltpremiere am 15. April 2021 hat Daimler die Batterieproduktion für sein E-Flaggschiff Mercedes EQS gestartet. Als Teil des Standorts Untertürkheim ist der Werkteil Hedelfingen verantwortlich für die Produktion von Batteriesystemen des EQS, gefolgt von Systemen für das anstehende Modell EQE.

Die Batteriefabrik Hedelfingen verfügt über eine Produktions- und Logistikfläche von rund 16.500 Quadratmetern. Auf einer 300 Meter langen Produktionslinie werden an mehr als 70 Stationen teilweise automatisierte, teilweise aber auch manuelle Produktionsschritte durchgeführt. Die in Hedelfingen montierten Batteriesysteme werden dann in das Fahrzeugwerk Sindelfingen geliefert, wo in der besonders modernen „Factory 56“ die beiden großen Limousinen S-Klasse und EQS gefertigt werden.
Bei der Montage kommen Vorprodukte aus anderen Mercedes-Werken zum Einsatz. Als Beispiel nennt das Unternehmen die das sogenannte „EE-Compartment“ zur intelligenten Integration der Leistungselektronik, das am Mercedes-Benz-Standort Berlin-Marienfelde montiert wird.
Der EQS wird optional mit modularen Batterielayouts ausgestattet, welche unterschiedliche Reichweiten- und Leistungsspektren ermöglichen sollen. Maximal wird die Batterie mit 12 Modulen bestückt. Mit einem nutzbaren Energieinhalt von bis zu 108 kWh soll der EQS Reichweiten von mehr als 700 Kilometern nach WLTP ermöglichen.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net