Start > Elektromobilität > Elektromobilität: Das Elektroauto aus dem 3D-Drucker kommt

Elektromobilität: Das Elektroauto aus dem 3D-Drucker kommt

Nun ist es also da, na ja fast: das Elektroauto aus dem 3D-Drucker. Würdet Ihr Euch reinsetzen? Schaut Euch auch das Video an.

Das in Italien ansässige Star-Up X Electrical Vehicle (XEV) wird seinen 3D-gedruckten LSEV demnach im 3D-Printing Cultural Museum in Shanghai vorstellen - einen Monat vor der Beijing Motor Show (24. April - 4. Mai 2018). Ende diesen Jahres soll die Serienprodduktion starten. Der Prototyp des LSEV entstand in Zusammenarbeit mit dem Shanghaier 3D-Spezialisten Polymaker, der für die Forschung und Entwicklung des Druckmaterials verantwortlich war. "Der Forschungs- und Entwicklungsprozess eines Automodells dauert üblicherweise zwischen drei und fünf Jahren, aber 3D-gedruckte Autos wie das LSEV benötigen nur zwischen drei Monaten und zwölf Monaten", sagte Luo Xiaofan, Gründer und CEO von Polymaker.

Auch Guo Xiaozheng, Seniordesigner von XEV, zeigte sich zufrieden: "Wir haben bereits 7.000 Vorbestellungen erhalten, darunter von der italienischen Post und der Autovermietung Arval. Auch viele chinesische Unternehmen haben ebenfalls Interesse an unserem Produkten gezeigt." Man werde das Modell entsprechend dem Kundenfeedback ständig verbessern und "maßgeschneiderte Funktionen" anbieten, fügte Guo hinzu. "Anders als andere 3D-gedruckte Autos, kann das LSEV in Massenproduktion hergestellt werden."

Quelle
Menü schließen