Elektromobilität: Der Sound des VW e-Golf

Sehr interessanter Artikel über Volkswagen’s Soundentwicklung bei Elektroautos.

Die Akustikingenieure haben charakteristische Sounds für jede Geschwindigkeit entwickelt. So kann sich der Motorklang der Drehzahl des Elektromotors anpassen. Wie laut der e-Golf* klingt, hängt also von seiner Geschwindigkeit ab. Im Auto erweckt eine Soundanlage den synthetischen Klang zum Leben. Das Steuergerät für das System ist im Radioschacht hinter dem Display installiert, während die Lautsprecher im Motorraum arbeiten.
Wenn der e-Golf* steht, ist nichts zu hören. Nach der Anfahrt steigt die Lautstärke des e-Sounds zunächst linear an und bleibt dann zwischen 10 und 30 Stundenkilometern konstant. Bei höheren Geschwindigkeiten nimmt sie wieder ab – jenseits von 50 Stundenkilometern bleibt der Lautsprecher stumm. Denn ab 40 Stundenkilometern übernehmen die Rollgeräusche der Reifen die Hauptrolle beim Sound. Und je schneller der e-Golf* fährt, desto höher wandert auch der Ton.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen