Elektromobilität: E-Auto-Fahrer fahren pro Jahr mehr Kilometer als Verbrenner-Fahrer

Bildquelle: ecomento.de

Wer elektrisch fährt, ist laut einer Umfrage von Nissan häufiger unterwegs. E-Auto-Fahrer in Europa fahren demnach im Jahr durchschnittlich 630 Kilometer mehr als Fahrer konventionell angetriebener Fahrzeuge.

In Italien legen die E-Auto-Fahrer der Befragung zufolge die meisten Strecken zurück: Mehr als 15.000 Kilometer durchschnittliche Laufleistung pro Jahr reichen für den Spitzenplatz vor den Niederlanden mit 14.800 Kilometern. Mit der derzeit verfügbaren Ladeinfrastruktur ist mit 69 Prozent die große Mehrheit der europäischen E-Auto-Fahrer zufrieden.
Fahrer eines Verbrenners gaben mehrheitlich (58 %) die geringere Reichweite von Elektroautos als deren größtes Problem an. Fast jeder Zweite (47 %) verwies dabei auf die größere Reichweite von Benzin- und Dieselfahrzeugen. Eine größere Reichweite (38 %), ein vereinfachtes, einheitliches Laden (32 %) und eine bessere Ladeinfrastruktur (30 %) könnten dabei zu einem Umstieg auf Elektromobilität bewegen. Die meisten E-Auto-Fahrer bestätigten diese Befürchtungen allerdings nicht: 70 Prozent der Befragten bewerteten die Reichweite besser als erwartet.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de