Start > Audi > Elektromobilität: Energiespeicher auf Basis von Audi-Akkus

Elektromobilität: Energiespeicher auf Basis von Audi-Akkus

Ausgediente Audi-Akkus bilden einen Energiespeicher in Mittelfranken. Top!

In Wendelstein südlich von Nürnberg sorgt neuerdings ein Energiespeicher mit Batteriemodulen ausgemusterter Entwicklungsfahrzeuge von Audi für die Stabilisierung der Stromnetze. Die Speicherkapazität der Anlage beläuft sich auf 1.000 kWh.
Das Projekt geschultert haben die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH (Tochter der Gemeindewerke Wendelstein und der Nürnberger N‑ERGIE Regenerativ GmbH) sowie der Erlanger Energiespezialist Covalion. Zusammen haben sie den Energiespeicher auf einer Grundfläche von rund 75 Quadratmetern in der Johann-Höllfritsch-Straße in Wendelstein installiert. 84 ausrangierte Audi-Batterien halten dort nun Strom vor, um durchschnittlich rund 100 Haushalte pro Tag zu versorgen.
Die N‑ERGIE wird mit der Anlage nach eigenen Angaben sogenannte Primärregelleistung vermarkten, sprich: Sie wird mit dem Energiespeicher Abweichungen zwischen Stromerzeugung und -verbrauch so ausgleichen, dass die Netzfrequenz konstant bei 50 Hertz liegt.

Quelle
Menü schließen