Elektromobilität: Ferrari plant nicht vor 2025 mit vollelektrifiziertem Sportwagen

Ferrari rechnet erst nach 2025 mit einem vollelektrischen Sportwagen der Marke. Grund hierfür sei der derzeitige Stand der Batterietechnologie.

Die Batterietechnologie ist noch nicht da, wo sie sein sollte. Es gibt immer noch erhebliche Probleme in Bezug auf die Autonomie, die Geschwindigkeit des Aufladens. Also werden wir irgendwann mit einem herauskommen. Aber es ist nach 2025. Nicht kurzfristig”, so Camilleri.
Zwar habe man sich mit einem vollelektrischen Grand-Tourer-Auto (GT) beschäftigt, allerdings sei man zu dem Entschluss gekommen für die “aktuelle, absehbare Zukunft” bei Hybridfahrzeugen zu bleiben. Mit dem Ferrari SF 90 Stradale stellte das Unternehmen Anfang des Jahres sein erstes Serien-Hybridfahrzeug vor. Bis 2022 will die Sportwagenmarke, dass 60% seiner verkauften Autos Hybridfahrzeuge sind. Camilleri gab ebenfalls zu verstehen, dass auch alternative Technologien für die eigenen Autos in Betracht gezogen werden, einschließlich Wasserstoff und Biokraftstoffe.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen