Start > Elektromobilität > Elektromobilität: Fiat Chrysler errichtet Batterie-Montagezentrum in Turin

Elektromobilität: Fiat Chrysler errichtet Batterie-Montagezentrum in Turin

Fiat Chrysler errichtet an seinem Werk Mirafiori in Turin ein Batterie-Montagezentrum, in das FCA zunächst 50 Millionen Euro investiert. Zudem kann es später für zukünftige Projekte erweitert werden.

Der sogenannte „Battery Hub“ werde zudem über ein Technologiezentrum verfügen, das sich der Qualitätskontrolle und dem Testen von Bauteilen von Lieferanten widmet. Ebenfalls soll in dem Komplex auch Platz für die Entwicklung von Prototypen und Schulungen sein.
Die Kommunikation zum Batterie-Montagezentrum erfolgt wenige Monate nach der Ankündigung, ab dem zweiten Quartal 2020 einen neuen rein elektrischen Fiat 500 im Werk Mirafiori zu bauen. Rund 1.200 Menschen werden für die Produktion dieses Elektroautos mit einer jährlichen Produktionsrate von zunächst 80.000 Einheiten tätig sein. Mit dem GranTurismo und GranCabrio sollen zudem die ersten rein elektrischen Maserati-Modelle in Turin gefertigt werden.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen