Elektromobilität: Ford erhöht Budget für E-Mobilität um 8 Mrd Dollar

Bildquelle: www.electrive.net

Ford erhöht seine Investitionen in die Elektromobilität bis 2025 auf über 30 Milliarden US-Dollar, wie der US-Fahrzeugbauer im Rahmen einer Online-Präsentation für Anleger ankündigte. Das sind acht Milliarden Dollar mehr als bisher vorgesehen. Daneben nennt Ford weitere Produktpläne.

Die Beschleunigung seiner Elektrifizierungs- und anderweitigen Pläne hat Ford in einer neuen Roadmap namens „Ford+“ fixiert. Darin geben die Amerikaner neben der eingangs genannten Ausweitung des Budgets auch das Ziel an, bis zum Jahr 2030 zu rund 40 Prozent Fahrzeuge mit reinen Elektroantrieben verkaufen zu wollen.
Dazu kündigt der Hersteller zwei neue Plattformen für BEV-Fahrzeuge an: eine modulare Plattform für Volumenmodelle wie Pkw, SUVs, Pickup-Trucks und Lieferfahrzeuge, die Heck- und Allradantriebe ermöglicht, sowie eine weitere spezielle Plattform für große Pickup-Trucks. In Europa nutzt Ford bekannterweise auch den MEB-Baukasten von Volkswagen.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net