Elektromobilität: Geely plant offenbar eigene Tochter für Elektroautos

Bildquelle: www.electrive.net

Der chinesische Autokonzern Geely will die Produktplanung, das Marketing und den Verkauf von Elektrofahrzeugen offenbar in ein eigenständiges Unternehmen ausgliedern. Die noch zu gründende Tochter Lingling Technologies soll sich vor allem um Entwicklung, Marketing und Vertrieb kümmern.

Wie Reuters berichtet, geht es dabei vor allem um die künftigen E-Autos auf Basis der im September 2020 vorgestellten Elektro-Plattform SEA (Sustainable Experience Architecture). Das Management habe die Notwendigkeit erkannt, Elektroautos anders als Verbrenner zu entwickeln, zu vermarkten und zu verkaufen, und daher beschlossen, ein separates Unternehmen zu gründen, so die Nachrichtenagentur. Geely lehnte einen Kommentar ab.
Lingling Technologies – der Name ist womöglich noch nicht final – solle dabei vor allem die Modelle auf SEA-Basis verwalten – und dabei auch Marketing und Vertrieb der SEA-Modelle der Geely-Marken Lynk & Co und Geometry übernehmen. Das neue Unternehmen soll aber auch in die Weiterentwicklung der SEA-Plattform eingebunden sein. Lingling solle „unabhängig von konventionellen Fahrzeugabteilungen Forschungen durchführen“, so Reuters. Zudem solle Lingling Marktdaten beschaffen, um EV-Modelle entsprechend zu entwickeln.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net