Elektromobilität: Hyundai und SK Innovation planen umfangreiche Batterie-Kooperation

Bildquelle: www.electrive.net

Die Hyundai Motor Group und SK Innovation haben vereinbart, bei der Entwicklung eines nachhaltigen Ökosystems für Batterien von Elektrofahrzeugen zusammenzuarbeiten. Die Kooperation der südkoreanischen Unternehmen soll verschiedene Geschäftsbereiche umfassen, die nichts mit der Zellfertigung zu tun haben.

Die Kooperation soll unter anderem den Vertrieb der Akkus, Batteriemanagement-Dienste sowie die Wiederverwendung und das Recycling der Stromspeicher umfassen. Damit wollen die Partner die Stabilität der Batterie-Versorgungskette stärken und den Mehrwert „durch die Schaffung eines positiven Ressourcenzyklus“ maximieren, wie Hyundai in einer Mitteilung schreibt. Oder kurz gesagt: Der optimierte Einsatz der Batterie über ihre Nutzungsdauer soll die Umweltbilanz stark verbessern.
Die geplante Kooperation beim Vertrieb der Batterien soll auch Leasing- und Mietangebote umfassen und so „Battery as a Service“-Angebote gegenüber den Endkunden ermöglichen. Hierfür müssen aber auch die Batterien selbst angepasst werden. So soll ein „optimales Design“ gefunden werden, mit dem sich die Batterien einerseits gut in den Elektroautos einsetzen lassen, andererseits auch Anforderungen für Second-Life-Anwendungen und das Recycling erfüllt.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net