Elektromobilität: Lamborghini-Chef plant Elektrifizierung der Marke

Bildquelle: ecomento.de

Stephan Winkelmann führt für den Volkswagen-Konzern die Luxus-Marken Lamborghini und Bugatti. Im Gespräch mit dem Handelsblatt hat der Manager erklärt, dass auch die Nischenhersteller vor einer elektrischen Zukunft stehen.

Lamborghini hat 2019 mit dem Sián sein erstes elektrifiziertes Modell vorgestellt, im Mittelpunkt steht bei dem hybriden Super-Sportwagen aber weiter der Verbrennungsmotor. In Zukunft soll der E-Antrieb stärker in den Fokus rücken: In diesem Jahr will Winkelmann eine grundlegende Neuorientierung der italienischen Marke präsentieren – samt Elektro-Strategie. „Sicherlich noch vor dem Sommer werden wir mit wichtigen Neuigkeiten aufwarten“, kündigt der 56-Jährige im Interview mit dem Handelsblatt an. „Das schließt auch die Elektrifizierung ein.“
Allerdings wird sich Lamborghini deutlich langsamer als etwa die Konzernschwester Porsche elektrifizieren: Die neuen E-Modelle sollen am Ende der laufenden Dekade auf den Markt kommen. Es soll sich dabei nicht nur um Hybride handeln, Winkelmann hält Teilzeit-Stromer ohnehin nur für eine Übergangslösung. „Auch für Supersportwagen wie Lamborghini wird es in weiterer Zukunft nur noch den Elektroantrieb geben“, so der Markenchef. Synthetische Kraftstoffe – auch E-Fuels genannt – sieht er nicht als Option: Das sei „keine klare Strategie“ für die Zukunft.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de