Elektromobilität: Lucid startet im Mai in Deutschland mit erster Niederlassung in München

Bildquelle: ecomento.de

US-Elektroautobauer Lucid nimmt mit seiner Limousine Air den europäischen Markt ins Visier. Priorität hat für das Start-up Deutschland, aber auch Kunden in unter anderem Österreich und der Schweiz sollen zeitnah das Erstlingswerk der Marke erhalten. Hierzulande wird laut einem Bericht schon bald die erste Repräsentanz von Lucid eröffnet.

Mitte Mai werde Lucid am Odeonsplatz in München sein erstes Studio in Deutschland offiziell in Betrieb nehmen, wie die Automobilwoche unter Verweis auf Unternehmenskreise berichtet. Der Air solle dann auch bestellbar sein. Deutschland sei damit der erste Markt in Europa, in den Lucid einsteigt.
In den USA wird der Air bereits seit einigen Monaten an Kunden übergeben. Die Preise beginnen bei 77.400 Dollar vor Steuern (ca. 73.500 Euro). Die reichweitenstärkste Version Grand Touring mit 830 Kilometer pro Ladung nach der realitätsnahen EPA-Norm kostet 139.000 Dollar (ca. 132.000 Euro). Die erst im April angekündigte Variante mit der höchsten Leistung Grand Touring Performance hat 783 kW (1065 PS). Noch potenter war der bereits ausverkaufte Air Dream Edition, der ein 829 kW (1126 PS) starkes System hat. Wie hoch die Preise für den Air in Deutschland sein werden, ist aktuell nicht bekannt. Je nach Modell wird für die Reservierung eine Anzahlung bis zu 900 Euro fällig.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de