Elektromobilität: Magment strebt induktives Laden während der Fahrt an

Ein interessantes Konzept zum induktiven Laden von Elektrofahrzeugen während der Fahrt präsentiert die in Unterhaching bei München ansässige Firma Magment mit ihrer gleichnamigen patentierten Materialtechnologie.

Bei Magment handelt es sich um magnetisierbaren Beton, der aus Zement und magnetischen Partikeln aus recyceltem Elektronikschrott hergestellt wird.
Er ermögliche eine hocheffiziente drahtlose Übertragung von Energie durch eine Spule, wodurch induktives Laden von elektrischen und autonomen Fahrzeugen während der Fahrt realisierbar wird. Der Beton ist laut Magment vollständig in existierende Straßen, Haltestellen, Parkplätze, Parkhäuser etc. integrierbar sowie sehr kostengünstig und wartungsfrei. Derzeit entwickelt die Firma mehrere Projekte in Deutschland, Finnland und China.

Menü schließen