Elektromobilität: Mahindra nutzt MEB-Komponenten von Volkswagen

Bildquelle: www.auto-motor-und-sport.de

Der indische SUV-Hersteller Mahindra will seine Born Electric Platform mit MEB-Komponenten von VW ausstatten. Eine entsprechene Kooperation wurde jetzt vereinbart.

Die Kooperationsvereinbarung setzt den Rahmen für die weitere Bewertung der Zusammenarbeit – sie enthält verbindliche Regeln für die Evaluierungsphase sowie den unverbindlichen Lieferumfang. Ein Lieferabkommen soll konstruktiv und rechtskonform bis Ende 2022 erarbeitet werden. Mahindra will seine neue „Born Electric Platform“ demnächst in Großbritannien vorstellen.

Gemeinsames Ziel sei die Elektrifizierung des indischen Automobilmarktes. Indien gehört mit rund drei Millionen Neufahrzeugen pro Jahr zu den fünf größten Automobilmärkten der Welt. Aktuellen Prognosen zufolge könnte der Markt bis 2030 auf bis zu fünf Millionen Fahrzeuge anwachsen. Indien hat sich zudem dazu verpflichtet, ab 2035 nur noch emissionsfreie Neufahrzeuge zuzulassen. Die Elektrifizierung des Pkw-Segments dürfte in den kommenden Jahren daher deutlich an Dynamik gewinnen. Branchenexperten gehen davon aus, dass im Jahr 2030 bereits mehr als die Hälfte aller Neufahrzeuge reine E-Autos sein werden.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de