Elektromobilität: Mercedes soll Kompakt-Elektroauto mit 850 Kilometer Reichweite planen

Bildquelle: ecomento.de

Mercedes-Benz hat im April wie angekündigt mit dem Elektroauto-Technologieträger EQXX im realen Straßenverkehr über 1000 Kilometer mit einer Ladung geschafft. Mit der für die Mittelklasselimousine entwickelten Technologie sollen in wenigen Jahren Serienmodelle realisiert werden, die bisher unerreicht lange Strecken mit einer Batteriefüllung ermöglichen.

Auf der MMA könnte laut dem Handelsblatt schon 2024 mit dem CLA Coupé ein Pkw vom Band rollen, der viel von der im EQXX erprobten Technik nutzt – und entsprechend viel Reichweite bietet.
Als Voll-Stromer könnte der 2024er CLA Coupé je nach Modell eine Strecke zwischen 650 und 850 Kilometer zurücklegen, ohne nachzuladen. Das will das Handelsblatt von einem namentlich nicht genannten Insider erfahren haben. Ausschlaggebend für die in dem Segment und auch insgesamt noch unerreichte Flexibilität sollen „enorm geringe Verbrauchswerte“ um zehn Kilowattstunden sein. Das dies möglich ist, hat Mercedes jüngst mit dem EQXX bewiesen: Das Fahrzeug kam auf einen sehr niedrigen Verbrauch von 8,7 kWh pro 100 Kilometer.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de