Elektromobilität: Mercedes-Werk Berlin fertigt „Ultra-High-Performance-Elektromotoren“

Bildquelle: ecomento.de

Mercedes-Benz bereitet sich darauf vor, bis 2030 vollelektrisch zu werden. Dazu wird unter anderem das Werk Berlin-Marienfelde auf Elektromobilität ausgerichtet. Das Portfolio wird in Zukunft auch die Montage von besonders leistungsstarken Elektromotoren der neuen Tochter YASA umfassen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Digitalisierung der Branche.

Der Motor des Unternehmens mit Sitz in der Nähe von Oxford verfügt über eine besonders hohe Leistungsdichte. Eingesetzt wird die Technik bereits im teilelektrischen Ferrari SF90 Stradale. Die 250 Spezialisten von YASA sollen den Antrieb zusammen mit den Ingenieuren von Mercedes-AMG weiterentwickeln. Die Technik soll im gesamten Portfolio der Schwaben eingesetzt werden können. Mercedes-Benz-Produktionschef Burzer sagte der Automobilwoche, dass die Serienproduktion der Elektromotoren in Berlin vor Mitte des Jahrzehnts starten werde. Die Entwicklung von YASA soll in England bleiben. Zu den Stückzahlen gibt es noch keine Angaben.
Berlin wird Kompetenzzentrum für Digitalisierung
Der Aufbau des Mercedes-Benz „Digital Factory Campus“ – ein Campus für die Entwicklung, Erprobung und Implementierung von Softwareapplikationen -, sei bereits weit fortgeschritten, so Mercedes-Benz. Eine Reihe modernster Pilotlinien und Testzellen werde im kommenden Jahr in Betrieb genommen. Berlin werde damit zum Kompetenzzentrum für Digitalisierung im globalen Produktionsnetzwerk des Autobauers. Gleichzeitig werde der Campus zum Trainings- und Qualifizierungszentrum im Digital-Bereich.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de