Elektromobilität: Neues Teaservideo des VW ID. Buzz

Bildquelle: insideevs.de

Der VW ID.Buzz macht sich bereit für den Endspurt: Am 9. März wird der Elektro-Bus auf Basis des MEB-Baukastens offiziell vorgestellt, doch zuvor findet Anfang Februar noch eine Testveranstaltung für Journalisten statt. Dazu macht sich der Wagen nun auf nach Barcelona. Unbedingt Video anschauen!

Im Video zu sehen sind verblechte Cargo-Versionen mit nur drei Türen und verglaste Pkw-Varianten mit fünf Türen  wobei die hinteren Seitenfenster allerdings abgeklebt sind. (Bei der Zahl der Türen zählen wir übrigens traditionell die Heckklappe immer als Tür mit).  Die Linien der Karosserie sind von zahllosen Erlkönigbildern und etlichen Renderings bekannt. Der Wagen (der in der Serie ID.Buzz oder ID. Buzz oder auch anders heißen könnte) hat eine stumpfe Nase wie der Bulli, wobei die Front allerdings nicht so senkrecht wie beim T1 ist. Im Video fällt der relativ große Abstand zwischen Fronthaube und Windschutzscheibe auf.  Ähnlich wie auf dem Rendering oben trägt die Frontschürze eine auffällige Lochblende mit rautenförmigen Schlitzen. Links und rechts davon gibt es senkrechte Luftöffnungen. Einen Grill hat der ID. Buzz nicht; stattdessen werden die beiden keilartigen Scheinwerfer durch eine dünne LED-Lichtlinie verbunden, die allerdings vom VW-Logo unterbrochen wird. So ergibt sich eine recht auffällige Lichtsignatur: Was auf den ersten Blick aussieht wie zwei portalartig öffnende Schiebetüren, ist in Wahrheit wohl eine konventionelle Türe vorne und eine Schiebetüre hinten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine News mehr verpassen!
Quelle: insideevs.de