Elektromobilität: NIO will Tesla mit 30.000 starken „Destination Charger“-Netz Konkurrenz machen

Bildquelle: elektroauto-news.net

In einem Interview mit chinesischen Medien zeigte sich Nio-Präsident Qin Lihong recht selbstbewusst: Das chinesische E-Auto-Start-up sei im gleichen Alter besser als der aktuelle Branchenprimus Tesla. Gründer William Li Bin ging nun noch einen Schritt weiter und gab zu verstehen, dass man Tesla überholen werde.

Am vergangenen Wochenende gab das chinesische Start-p zu verstehen, dass man 30.000 „Destination Charging“-Standorte an Hotels, Restaurants und Einkaufszentren im ganzen Land aufbauen möchte. Hierzu nimmt man 100 Millionen Yuan (~ 12.566.000 Euro) in die Hand. Der Plan sieht vor, dass NIO über einen Zeitraum von insgesamt drei Jahren 1.000 RMB (126 Euro) pro Destination-Charger pro Jahr für Partner subventioniert, die an ihrem Standort entsprechende NIO-Ladestationen aufbauen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Gleichstrom-Ladestationen an öffentlichen Orten aufgestellt und auf Gebühren für NIO-Fahrzeugbesitzer verzichtet wird.
NIO würde somit einen großen Anteil beim Aufbau der Ladeinfrastruktur in China beitragen.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: elektroauto-news.net