Elektromobilität: Panasonic zeigt Prototyp seiner 4680-Zelle für Tesla

Bildquelle: www.electrive.net

Panasonic hat einen Prototyp seiner 4680-Zelle für Tesla vorgestellt. Die Testproduktion der Zellen soll im März 2022 in Japan beginnen. Für wann der Beginn der Serienfertigung angestrebt wird, ist noch unklar. Panasonic ist bis dato der einzige bekannte, von Tesla mit dem Bau der 4680-Zellen beauftragte Zulieferer.

Den Prototyp der Zelle präsentierte Panasonic-Batteriechef Kazuo Tadanobu nun vor Medienvertretern. Die 4680-Zelle ist fünf Mal so groß wie die aktuell von Tesla verwendete NCA-Batteriezelle. Sie soll nach Angaben der Partner vor allem zu einer Kostenreduktion führen. Tadanobu äußerte zudem, dass Panasonic sich aus dem Geschäft mit LFP-Batterien für Tesla heraushalten werde. Der kalifornische Elektroautobauer hatte in seinem jüngsten Geschäftsbericht bekannt gegeben, seine Standard-Range-Modelle weltweit auf LFP-Batterien umzustellen.
Tadanobu ist dennoch überzeugt, dass der Deal mit Tesla zur neuen 4680-Zelle „nur zu stärkeren Beziehungen führen kann“. Bereits Anfang des Jahres wurde publik, dass die Investitionen in dieses Projekt „zig Millionen Dollar“ betragen sollen.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net