Elektromobilität: Porsche erhöht Anteil an Rimac

Porsche hat seinen Anteil an dem kroatischen Elektroauto-Start-up Rimac aufgestockt. Beide Unternehmen arbeiten im Bereich der Batterietechnologie zusammen.

Wie die “Wirtschaftswoche” berichtet, stieg der Anteil in den vergangenen Tagen von zehn auf 15,5 Prozent. “Porsche und Rimac können viel voneinander lernen”, sagte Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke. Die beiden Unternehmen wollen ihre Zusammenarbeit im Bereich der Batterietechnologie für Elektroautos ausbauen.
Rimac hat rund 550 Mitarbeiter und stellt nicht nur den 2000 PS starken Elektrosportwagen C Two her, sondern auch Elektroantriebs-Komponenten an andere Hersteller wie Jaguar, Seat und Hyundai. Neben Porsche ist auch Hyundai an Rimac beteiligt. Rimac soll Porsche zunächst Komponenten für ein Plug-in-Hybrid-Fahrzeug liefern.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen