Elektromobilität: Porsche Taycan derzeit bestes Langstrecken-Elektroauto

Bildquelle: www.electrive.net

Die reine Reichweite oder maximale Ladeleistung sagt nur bedingt etwas darüber aus, wie schnell man auf längeren Fahrten mit einem oder mehreren Ladestopps tatsächlich vorankommt. Der P3 Charging Index soll dies ändern.

Der Index selbst ist ein Quotient der real nachgeladenen Reichweite innerhalb von 20 Minuten zu dem Zielwert von 300 Kilometern nachgeladener Reichweite. Dass die Ladegeschwindigkeit in Relation zum Verbrauch gesetzt wird, soll laut P3 zu „mehr Transparenz in Bezug zur echten Alltagstauglichkeit der E-Autos auf der Langstrecke“ führen.
Sprich: Ein Auto, dass auf den Ideal-Indexwert von 1,0 kommt, kann in 20 Minuten jene 300 Kilometer nachladen – und so mit nur einem Ladestopp 600 Kilometer weit fahren, wenn die Batterie bei Fahrtbeginn voll war. Der Wert von 300 Kilometern wurde gewählt, weil typische Langstreckenfahrer zumindest alle 250 bis 300 Kilometer ohnehin eine kurze Pause machen würden, so P3.

Im Ergebnis schneidet aktuell der Porsche Taycan am besten ab. Den möglichen Idealwert von 1,0 erreicht zwar keines der aktuell verfügbaren Modelle, der Porsche kommt ihm mit 0,72 jedoch am nächsten – dicht gefolgt vom VW ID.3 in der Version mit der größten 77-kWh-Batterie mit 0,7 und dem Tesla Model 3 mit 0,66 Indexpunkten.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net