Elektromobilität: Porsche Taycan Turbo S wird neues Formel E Safety-Car mit doppelt so viel Power wie die E-Renner

Bildquelle: www.auto-motor-und-sport.de

Porsche wird ab der Saison 2022 das offizielle Safety-Car in der Formel E stellen. Zum Einsatz kommt ein speziell umgebauter Taycan Turbo S.

Der erste vollelektrische Sportwagen von Porsche fungiert in dieser Saison als neues Safety-Car der Formel E. Zum ersten Mal auf der Rennstrecke eingesetzt wird der Taycan Turbo S damit beim Auftaktrennen am 28./29. Januar im saudi-arabischen Diriyah.

Pilotiert wird der Taycan vom langjährigen Safety-Car-Fahrer der Formel E, Bruno Correia. Sein Arbeitsplatz wurde noch mit einem Feuerlöscher sowie einer High-Tech-Kommunikationsanlage ausgestattet. Dadurch kann das Sicherheitsfahrzeug immer den Kontakt zur Rennleitung halten.

Am Antrieb wurde übrigens nichts verändert. Die Serienleistung von bis zu 560 kW (761 PS) ist mehr als ausreichend. Das Top-Modell der Taycan-Reihe beschleunigt mit Launch Control in 2,8 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h. Zum Vergleich: Die Formel-E-Rennwagen kommen gerade einmal auf eine Maximalleistung von 250 kW (335 PS). Beim Sprint auf Hundert sind sie trotz halber Power immerhin genauso schnell wie der Taycan.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de