Elektromobilität: Porsche und Customcells steigen bei Batteriezellen ein

Bildquelle: www.tagesspiegel.de

Porsche und der Zellhersteller Customcells wollen gemeinsam für die nächste Sportwagengeneration Batteriezellen entwickeln und herstellen. Der Standort der dafür gegründeten Cellforce Group ist Tübingen.

Die Partner sind sich einig, es fehlt nur noch das „Chapeau Dokument“, die Freigabe durch die EU. Denn es handelt sich um ein IPCEI-Projekt (Important Project of Common European Interest), sodass erhebliche staatliche Förderung möglich wird. Allein die Bundesregierung will für Batteriezellenprojekte hierzulande rund drei Milliarden Euro ausgeben.

Porsche bezieht die Zellen für seinen ersten rein elektrischen Sportwagen Taycan von dem koreanischen Unternehmen LG Chem. Im ersten Halbjahr verkaufte die VW-Tochter aus Stuttgart nach eigenen Angaben 4480 Taycan. Etwa jeder zweite Taycan-Kunde ist ein Porsche-Erstkäufer und die Kunden sind im Schnitt jünger als die „normalen“ Porsche-Fahrer. Mit dem Elektrosegment scheint sich also ein neuer Kundenkreis aufzutun.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.tagesspiegel.de