Elektromobilität: Produktion des VW ID.4 X in China angelaufen

Bildquelle: www.electrive.net

VW hat in seinem mit SAIC betriebenen Werk in Anting nahe Shanghai die Produktion von E-Autos auf MEB-Basis gestartet, konkret die Fertigung des ID.4 X. Der ID.4 Crozz, das Pendant des anderen China-Joint-Ventures mit FAW, soll in wenigen Wochen folgen.

Der ID.4 wird in China von SAIC-VW und FAW-VW unter verschiedenen Namen produziert. Der ID.4 X ist laut „Gasgoo“ die für SAIC-VW entwickelte Version des Elektro-SUV, während der ID.4 Crozz das Gegenstück von FAW-VW ist. Zu einem späteren Zeitpunkt soll auch der ID.3 im Werk Anting vom Band laufen.
Der erste ID.4 X, der am 27. Oktober gebaut wurde, ist laut der Mitteilung von SAIC Volkswagen das Fahrzeug Nummer 23.000.001, das von dem Gemeinschaftsunternehmen gefertigt wurde.

Anting ist ein reines Elektroauto-Werk, in dem ausschließlich MEB-Fahrzeuge gebaut werden. Der Grundstein für das Werk wurde von SAIC-VW im Oktober 2018 gelegt. Bereits im November 2019 war in Anting die Vorproduktion gestartet, damals hieß es noch „mit einem speziell auf den chinesischen Markt ausgerichteten ID. Modell der Marke Volkswagen“. Ausgelegt ist die Anlage in Anting auf bis zu 300.000 Fahrzeuge pro Jahr, die Gesamtinvestition lag bei 17 Milliarden Yuan (2,15 Milliarden Euro).

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net