Elektromobilität: So fährt sich der VW ID.X mit Allradantrieb

Bildquelle: www.auto-motor-und-sport.de

Sehr interessanter Fahrbericht mit dem VW ID.X, einem Allrad-Prototypen auf Basis des VW ID.3 mit dem Antrieb des VW ID.4. Lesenswert!

Doch die Kombination aus Kompaktheit und lautlosem, völlig mühelosem E-Auto-Punch bietet durchaus einen spezifischen Reiz und als die Geschwindigkeitsanzeige über der Bahn vor der Steilkurve nach sehr kurzem Anlauf irgendwas mit 130 km/h anzeigt, weicht die anfängliche Lust mit dem nur 4,26 Meter langen ID.X ein wenig Slalom zu fahren, einer gewissen Anspannung, ob der Kraftzwerg stabil genug liegt. Die Sorge ist völlig unbegründet. Das ID.4-Fahrwerk arbeitet auch im ID.3 bzw. ID.X extrem souverän, spricht so sensibel an, dass man ihm auch viel Komfort zutraut, saugt sich dabei aber derart an der Fahrbahnoberfläche fest, dass die Straßenlage keine Grenzen zu kennen scheint. Die Kompression in den Steilkurven verstärkt den Eindruck. Sie drückt den Piloten erbarmungslos in die Topsportsitze, bis die Körperkonturen die der Seitenwangen scheinbar nicht mehr überragen. Willig folgte der Allradler dem Verlauf der Steilkurven wie im unsichtbaren Schlitz einer Carrera-Bahn gezogen. Mutiger geworden lässt der Pilot die E-Motoren stromern, was die Batterie hergibt.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de