Start > Elektromobilität > Elektromobilität: So sieht die Serienversion des Porsche Taycan aus

Elektromobilität: So sieht die Serienversion des Porsche Taycan aus

Porsche hat sein aus der 2015 gezeigten Studie Mission E hervorgegangenes erstes Serien-Elektroauto Taycan präsentiert.

Die ersten Modelle von Porsches neuer Elektroauto-Baureihe heißen Taycan Turbo S und Taycan Turbo. Sie besitzen zwei elektrische permanent erregte Synchronmotoren an Vorder- und Hinterachse, verfügen also über Allradantrieb. E-Maschine, Getriebe und Pulswechselrichter sind jeweils zu einem Antriebsmodul zusammengefasst. Die Module haben laut Porsche die höchste Leistungsdichte aller heute auf dem Markt angebotenen Elektroantriebe.
In der Topversion Turbo S kommt der Taycan auf bis zu 560 kW (761 PS) „Overboost“-Leistung, der Taycan Turbo auf bis zu 500 kW (680 PS). Aus dem Stand beschleunigt der Taycan Turbo S in 2,8 Sekunden von null auf 100 km/h, der Taycan Turbo in 3,2 Sekunden. Die Reichweite gibt Porsche mit bis zu 412 Kilometer beim Turbo S und bis zu 450 Kilometer beim Turbo an, jeweils nach WLTP. Die Höchstgeschwindigkeit beider Versionen liegt bei 260 km/h.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen