Elektromobilität: Vergleich von 6 Lade-Apps

Bildquelle: www.auto-motor-und-sport.de

Interessanter und nützlicher Vergleich von 6 verschiedenen Ladeanbietern in Deutschland. Welche Apps braucht man? Welche lohnen sich?

EnBW mobility+
Die EnBW-mobility+-App bietet in der Suche mehr als 200.000 Ladepunkte in Deutschland sowie dem europäischen Ausland an. Laut dem eMobility-Excellence-Vergleich von Charging Radar und P3 entfallen 43.070 Ladepunkte auf die Bundesrepublik. Damit bietet der Energiekonzern mit am meisten Ladepunkte. Neben einem Standard-Tarif und einem Vorteils-Tarif für Kunden gibt es einen Viellader-Tarif, der sich laut EnBW bereits ab einer Lademenge von 70 kWh pro Monat lohnt. Bei diesem Tarif fallen jedoch 5,99 Euro Grundgebühr an. Dafür ist die Ladekarte (9,90 Euro), wenn gewünscht, in diesem Modell kostenfrei erhältlich. Bezahlung: Kreditkarte, Lastschrift. Die Navigation zur Ladesäule funktioniert unter anderem per Google Maps.

Anzahl Ladepunkte: 200.000+ (Deutschland und Europa)
Ladekosten: AC 36 bis 45 ct/kWh, DC 46 bis 55 ct/kWh (je nach Tarif)
Zugang Säule: Per App oder Ladekarte. Manche Stationen akzeptieren nur die Karte
Grundgebühr: Mtl. Gebühr 5,99 € (nur bei Viellader-Tarif)
Navigation zur Säule: Per Google Maps oder Karten-App
Filter: Steckertyp, Ladeleistung, EnBW-Stationen, Zugang Säule

Ionity
Ionity ist ein Joint Venture der Autohersteller BMW, Ford, Hyundai, Mercedes-Benz, Audi und Porsche, das 361 Ladeparks entlang europäischer Autobahnen aufgebaut hat. Hier finden sich laut den Betreibern durchschnittlich sechs Ladesäulen pro Ladepark, die mit CCS-Steckern ausgestattet und aufs Schnellladen bis 350 kW Leistung ausgelegt sind. Das macht das Laden entsprechend teuer. Über die App kostet das Laden 79 ct/kWh. Nutzt man Ladekarten von anderen Betreibern, kann es noch teurer werden (Shell 81 ct); Maingau bietet seinen Kunden mit 75 ct/kWh hingegen sogar einen günstigeren Preis. In der App gibt es keine Suchfilter. Dafür empfiehlt die Anwendung Ladesäulen auf Basis des aktuellen Standorts.

Anzahl Ladepunkte: 361 Ladeparks in Europa
Ladekosten: DC 79 ct/kWh
Zugang Säule: Per Ionity-App oder Ladekarte anderer Anbieter wie Shell Recharge
Grundgebühr: Keine monatliche Grundgebühr
Navigation zur Säule: Per Google Maps, Karten-App oder Waze
Filter: Keine Filter, dafür automatische Empfehlung auf Standortbasis

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de