Elektromobilität: Volkswagen Konzern und Gotion High-Tech gehen Industrialisierung von Batteriezellfertigung in Deutschland gemeinsam an

Bildquelle: www.volkswagen-newsroom.com

Ziele beider Partner sind die Industrialisierung der geplanten Batteriezellfertigung am Standort Salzgitter von Volkswagen Group Components sowie die Entwicklung erster Anwendungsfälle des Einheitszellen-Konzepts von Volkswagen für das Volumensegment. Beide Projekte sind Teil des auf dem Power Day im März vorgestellten übergeordneten Plans des Volkswagen Konzerns, die Komplexität und Kosten der Batterie signifikant zu reduzieren und gleichzeitig die Reichweite und Ladeleistung zu erhöhen, um das Elektroauto noch attraktiver zu machen.

Beide Seiten werden für eine zügige Industrialisierung der Batteriezellfertigung im Werk Salzgitter zusammenarbeiten. Gotion High-Tech wird dabei als Technologiepartner für das Fabriklayout, die Anlagen und Produktionsprozesse fungieren.

Darüber hinaus haben die Volkswagen (China) Investment Company Ltd. (VCIC) und Hefei Gotion High-Tech Power Energy Co., Ltd. vereinbart, dass Gotion High-Tech die erste Einheitszellen-Generation für das Volumensegment entwickeln wird. Die neuen Aktivitäten haben keine Auswirkungen auf laufende Verträge mit anderen Batterielieferanten.

Während die Transformation des traditionellen Motorenwerks in Salzgitter konsequent vorangetrieben wird, entsteht in Zusammenarbeit mit Gotion High-Tech ein neues Zentrum für die Fertigung von Batteriezellen. Am Standort Salzgitter bildet das Center of Excellence Batteriezelle des Volkswagen Konzerns mit seinen umfangreichen Zelllaboren, einer Pilotlinie für die Batteriezellproduktion und einer Pilotanlage für das Batterie-Recycling die solide Grundlage für den bevorstehenden Bau der Batteriezellfabrik, die 2025 in Betrieb gehen soll.

Allein in Europa wird der Volkswagen Konzern gemeinsam mit Partnern sechs Gigafabriken mit einer Produktionskapazität von insgesamt 240 GWh errichten. Damit sollen die Versorgung mit Batteriezellen gesichert und große Skaleneffekte durch das Einheitszellenkonzept sowie zahlreiche Produktionsinnovationen erzielt werden.

Das Konzept der Einheitszelle bezieht sich auf ein prismatisches Zellformat, das sich an verschiedene Zellchemien anpassen lässt, die heute verfügbar oder zu einem späteren Zeitpunkt marktreif sind. Die Einheitszelle ist mit allen wichtigen absehbaren Innovationen auf Produkt- und Fertigungsseite kompatibel.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.volkswagen-newsroom.com