Elektromobilität: VW elektrifiziert den Bulli-T1

VW Nutzfahrzeuge (VWN) hat nun Details zu dem Anfang März angekündigten e-BULLI auf Basis des T1 nachgereicht. Allen voran stellt der Hersteller klar, dass der Stromer kein Einzelstück bleibt: Denn VWN-Partner eClassics wird T1-Umbauten und -Komplettfahrzeuge im Stil des e-BULLI anbieten.

Vorweg gleich der Hinweis: Der e-BULLI bleibt kein Ausstellungsstück hinter Vitrinenglas. Er wird bei Umrüstspezialist eClassics real zu bestellen sein. Auch eine Preis-Orientierung gibt’s bereits: Angeboten werden soll das Modell zu Preisen ab 64.900 Euro.

Dafür gibt’s einen aufwendig restaurierten Klassiker mit modernem E-Antrieb, neuem Fahrwerk und mehr als 200 Kilometern Reichweite. Konkret macht der ursprüngliche Vierzylinder-Boxermotor des T1 einem nahezu doppelt so leistungsstarken Elektromotor mit 61 kW und 212 Nm Platz. Dadurch verändere sich die Antriebscharakteristik grundlegend, äußert VWN in einer begleitenden Pressemitteilung: „Nie zuvor fuhr sich ein ,offizieller’ T1 so kraftvoll wie dieser e-BULLI.“ Die Kraftübertragung erfolgt mittels 1-Gang-Getriebe, den Grad der Rekuperation kann der Fahrer variieren. Bei 130 km/h ist das Tempo des Modells elektronisch gedeckelt.

Keine News mehr verpassen!
Quelle
Menü schließen