Start > Elektromobilität > Elektromobilität: VW erhöht Elektroauto-Ziel um 50 Prozent

Elektromobilität: VW erhöht Elektroauto-Ziel um 50 Prozent

Volkswagen will sein Elektroauto-Angebot in den kommenden Jahren mit zusätzlichen Modellen weiter ausbauen.

Aus den ursprünglich zehn Millionen Elektroautos, die Volkswagen über mehrere Marken in der ersten Phase von 2020 an auf der Basis der neuen, modularen Elektroauto-Architektur MEB plante, sind jetzt 15 Millionen geworden. “Wenn VW etwas macht, dann machen wir es groß“, sagte Christian Senger, der Leiter der Baureihe E-Mobility. Mit jeder Händlerrunde, auf denen das Unternehmen den kommenden Kompakt-Stromer I.D. präsentierte, seien die Planzahlen gestiegen.
Dass Volkswagen seine bereits zuvor äußerst ehrgeizigen Elektroauto-Ziele erhöht, liegt vor allem an dem erwarteten Absatzpotential in China. Die Volksrepublik gilt als größter Fahrzeugmarkt des nächsten Jahrzehnts, die Regierung setzt dabei in hohem Maß auf Elektromobilität. Speziell für chinesische Kunden sieht Volkswagen nun diverse weitere neue E-Autos vor. Um den weltweiten Massenmarkt zu erobern, ist zudem ein Volumen-Modell für um die 20.00 Euro vorgesehen.
Allein die Kernmarke VW investiert neun Milliarden Euro, um bis 2025 mindestens 20 elektrische Modelle auf den Markt zu bringen. Die Elektroautos der neuesten Generation sollen zukünftig an acht Standorten in Europa, Nordamerika und China gebaut werden. In Dresden und Zwickau werden schon bald nur noch Elektroautos gefertigt.

Quelle
Menü schließen