Start > Elektromobilität > Elektromobilität: VW Group Components baut Oldtimer auf E-Antriebe um

Elektromobilität: VW Group Components baut Oldtimer auf E-Antriebe um

Der VW-Konzern entwickelt laut einem Medienbericht mit seiner Volkswagen Group Components (VWGC) die nachträgliche Elektrifizierung von Oldtimern zu einem neuen Geschäftsmodell und wird auf der IAA einen Käfer mit Stromantrieb präsentieren.

Wie die Automobilwoche berichtet, ist die Partnerfirma eClassics aus Renningen bei Stuttgart. „Gemeinsam arbeiten wir bereits daran, die Plattform für den Bulli vorzubereiten. Auch der 356er-Porsche ist als E-Version denkbar“, wird VWGC-Chef Thomas Schmall zitiert.
Die Grundlage des Käfer-Umbaus ist die Technik des VW e-Up. Der in Kassel montierte Elektromotor leistet 60 kW, die im VW-Werk Braunschweig zusammengebaute Lithium-Ionen-Batterie kommt auf eine Kapazität von 36,8 kWh. Mit einer in dem Bericht genannten Reichweite von „mehr als 200 Kilometern“ und einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 150 km/h würde der eKäfer sogar seinen Technikspender übertreffen (190 Kilometer bzw. 130 km/h)

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen