Elektromobilität: VW-Konzern steigert E-Auto-Auslieferungen um 65 Prozent

Bildquelle: www.electrive.net

Der Volkswagen-Konzern hat seine Auslieferungen vollelektrischer Fahrzeuge im ersten Quartal 2022 gegenüber dem Vorjahresquartal um 65 Prozent gesteigert. Trotz der Versorgungsengpässe bei Halbleitern und Kabelbäumen wurden bis Ende März 99.100 BEV an Kunden übergeben.

Im Q1 2021 waren es noch 60.000 Einheiten. Die stärkste Steigerung wurde der Mittelung zufolge in China erzielt, wo 28.800 Kunden ein BEV einer Konzernmarke entgegennahmen – das waren mehr als viermal so viele wie im Vorjahreszeitraum. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass die Marke VW erst zur Mitte des Jahres 2021 mit den Auslieferungen von MEB-Modellen in China begonnen hat. Die 6.200 BEV aus dem Q1 2021 entfielen also nur auf Nicht-MEB-Modelle.
Während das größte Wachstum (aus genannten Gründen) in China zu verzeichnen war, liegt bei den absoluten BEV-Auslieferungen Europa vorne. 58.400 Fahrzeuge oder 59 Prozent aller BEV aus dem VW-Konzern wurden in Europa ausgeliefert. In den USA gingen 7.900 BEV der Konzernmarken in Kundenhand über (acht Prozent der Konzern-BEV-Auslieferungen).

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net