Start > Elektromobilität > Elektromobilität: VW startet eigene Batterieproduktion

Elektromobilität: VW startet eigene Batterieproduktion

Der Volkswagen-Konzern ist in die Produktion der Batteriesysteme für seine neue Elektroautoserie eingestiegen. In Braunschweig eröffnete das Unternehmen die erste von zwei Fertigungslinien. Die Batteriekomponenten kommen in Modellen zum Einsatz, die auf dem Modularen Elektrobaukasten (MEB) basieren.

Im Rahmen seiner Elektrostrategie baut der weltgrößte Autohersteller ab 2020 mit dem schwedischen Partner Northvolt aber auch eine Fertigung eigener Batteriezellen in Salzgitter auf, eine Pilotanlage läuft dort bereits. Die Zellmodule, die in Braunschweig zusammen mit der Steuereinheit ins Batteriegehäuse gesetzt und verschraubt werden, stammen bisher noch vom südkoreanischen Zulieferer LG. Künftig könnten sie auch aus Salzgitter kommen.Die eng getaktete Batteriesystemfertigung in Braunschweig ist nach Angaben des Unternehmens zu 95 Prozent automatisiert. Es gibt neben zahlreichen Robotern aber auch noch “Handarbeitsplätze”. Die Schulung aller Mitarbeiter soll Ende 2020 abgeschlossen sein. “Menschen, die viele Jahre lang Antriebsteile gemacht haben, bauen jetzt Batterien”, sagte Joos. Das Management habe viel gefordert, die Belegschaft beim Wandel aber auch unterstützt. Es gebe “ein Stück Zukunftssicherung”, meinte Joos zum Umbruch vom Verbrennungsmotor zur Elektromobilität.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen