Elektromobilität: VW startet Pilotprojekt mit flexiblen Schnellladern

Bildquelle: www.electrive.net

VW hat in den letzten Wochen flexible Schnellladesäulen über das Wolfsburger Stadtgebiet verteilt, die 80 Wochen lang von allen E-Auto-Fahrern kostenlos genutzt werden können.

Neun der insgesamt zwölf Säulen sind in der ersten Phase des Pilotprojekts fest an das Stromnetz angeschlossen, drei weitere werden flexibel z.B. bei Großveranstaltungen eingesetzt. An den Ladepunkten soll neben AC-Laden auch DC-Laden mit bis zu 100 kW möglich sein. In der Testphase ist das Laden für Fahrer von BEV und PHEV aller Hersteller kostenfrei, wie der Konzern in einer Mitteilung schreibt.
Die Ladesäule wurde hausintern von der Volkswagen Group Components entwickelt. In der Säule ist ein Batteriepack aus wiederverwerteten Zellen verbaut, die zuvor bereits in einem E-Auto verwendet wurden. Mit diesem Pufferspeicher kann die Ladesäule DC-Laden mit bis zu 100 kW ermöglichen, selbst wenn sie nur ans Niederspannungsnetz angeschlossen wird – der Akku wird langsam aus dem Netz nachgeladen, während der Ladestrom für die Autos aus der Batterie entnommen wird.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net