Elektromobilität: „VW steht in der Elektromobilität auf Tesla-Niveau“

Ferdinand Dudenhöffer, Automobilexperte der Universität Duisburg-Essen, erklärte exklusiv gegenüber wallstreet:online: „Mit der MEB-Plattform und dem ersten Auto auf dieser Plattform, dem ID.3, macht VW in der Elektromobilität einen sehr großen Sprung nach vorn und steht auf Tesla-Niveau.

Die MEB-Plattform verdeutlicht den Vorsprung, den VW gegenüber den klassischen Autobauern hat: Kein Kompromiss-Elektroauto, das auch als Diesel oder Benziner gebaut wird, macht das VW-Konzept aus, sondern eigens und eine ganz spezielle, nur für den Elektroantrieb entwickelte Fahrzeugarchitektur. Genauso hat es Tesla gemacht. Damit ist der ID.3 so etwas wie der Tesla im Kompaktklasse-Segment. Ein Opel-Corsa, bei dem statt eines Benzinmotors ein Elektromotor eingebaut wird und Batterien sich um die Verbrenner-Plattform gruppieren, ist immer die zweitbeste Lösung. VW hat mit dem ID.3 und der MEB Plattform die ‘first best’.“ Doch kann Volkswagen mit dem späten Produktionsstart des VW ID.3 noch zu den großen Playern der E-Autobranche – Tesla, Nissan, Renault, BAIC, BYD und JAC iEV – aufschließen? Jürgen Pieper, Senior Advisor Automobil beim Bankhaus Metzler, glaubt, dass VWs Eintritt in den E-Automarkt nicht zu spät kommt.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen