Elektromobilität: VWs Gläserne Manufaktur Dresden liefert zu mehr als 90 Prozent E-Modelle aus

Bildquelle: ecomento.de

Mehr als 90 Prozent aller in Dresden abgeholten Fahrzeuge seien elektrifiziert, also Plug-in-Hybride oder vollelektrisch, berichtete das Unternehmen. Rund die Hälfte der 4320 Kundenfahrzeuge im letzten Jahr waren ID.3 und ID.4 – rein elektrisch angetriebene und in Sachsen gefertigte Modelle.

Das Niveau der Auslieferungen soll im kommenden Jahr stabil gehalten werden. Neu ist, dass ab dem Jahreswechsel – mit Ausnahme des konventionell angetriebenen Touareg – nur noch elektrifizierte Modelle ausgeliefert werden. Die Nachfrage ist laut VW weiterhin gut, für 2022 stehe bereits eine vierstellige Anzahl an Abholungen in den Büchern.
Die Gläserne Manufaktur hat im Januar 2021 die Produktion des Kompaktwagens ID.3 gestartet, nachdem der e-Golf vor rund einem Jahr ausgelaufen ist. Gleichzeitig entwickelte sich der Standort im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt zum „Home of ID.“ weiter. Neben Produktberatungen und Abholungen gibt es im Normalbetrieb täglich Führungen durch die Produktion und die Möglichkeit, selbst am Elektroauto mitzuschrauben.

Keine News mehr verpassen!

Quelle: ecomento.de