Elektromobilität: Werkstätten sollen für Kunden einfacher erkennbar werden

Bildquelle: www.kfz-betrieb.vogel.de

Nicht jede Autowerkstatt kann und darf E-Mobile reparieren. Ein neues Zusatzzeichen soll nun auf einen Blick zeigen, bei welchem Kfz-Betrieb man als E-Auto-Fahrer richtig aufgehoben ist.

Auf der Automechanika Digital Plus haben ZDK-Präsident Jürgen Karpinski sowie ZDK-Vizepräsident und Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk die Initiative „eCar-Service“ vorgestellt. Damit zeigt das deutsche Kraftfahrzeuggewerbe, dass die Kfz-Meisterbetriebe für Service- und Reparaturarbeiten an Hybrid- und Elektrofahrzeugen bereits jetzt bestens gerüstet sind.

Mit „eCar-Service“, dem neuen Zusatzzeichen zum Kfz-Meisterschild, können Kfz-Betriebe nun auch ihren Kunden zeigen, dass sie über qualifiziertes Personal und die nötige Werkstattausrüstung für Arbeiten an E-Autos verfügen.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.kfz-betrieb.vogel.de