Geschäftsmodell: Audi will bis 2028 ein Drittel seines Volumens online vermarkten

Audi will bis 2028 ein Drittel seines Volumens online vermarkten.

Im Jahre 2028 wird Audi etwa ein Drittel seines Volumens überwiegend online vermarkten. Das prognostizierte der Vertriebschef des Herstellers, Martin Sander, auf den Autovertriebstagen von »kfz-betrieb«. Dieser Wandel ist zugleich eine wichtige Triebfeder, warum die Ingolstädter neue Händlerverträge durchsetzen wollen. Das künftige Vertragswerk soll die Folgen der Digitalisierung berücksichtigen. Beispielsweise plant Audi, das bisherige Margensystem durch eine aktivitätsbezogene Vergütung zu ersetzen. Weiterhin müsse künftig gewährleistet sein, rund um die Uhr für Kundenanfragen zur Verfügung zu stehen. Sander appellierte daher an die Händler, sich am neuen Gebrauchtwagenportal von Audi zu beteiligen.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.kfz-betrieb.vogel.de