Geschäftsmodell: „BMW Points“ sollen Plug-in-Hybride umweltfreundlicher und günstiger machen

Bildquelle: ecomento.de

BMW will, dass seine Plug-in-Hybride möglichst häufig im E-Modus lokal emissionsfrei und damit umweltfreundlicher fahren. Dazu haben die Bayern das Prämienprogramm „BMW Points“ aufgelegt, das zusätzliche Anreize fürs Stromfahren im Alltagsverkehr schaffen soll.

Für jeden rein elektrisch zurückgelegten Kilometer wird dem Fahrer ein Punkt gutgeschrieben. Innerhalb von als BMW „eDrive Zone“ definierten Bereichen wird die Nutzung des Elektro-Fahrmodus mit der doppelten Punktzahl belohnt. Die gesammelten Punkte können beim Laden der Batterie an öffentlichen Ladestationen von BMW Charging eingelöst werden. Der neue digitale Service steht in Deutschland, den Niederlanden und Belgien zur Verfügung. Weitere Märkte sollen im Laufe des Jahres folgen.
Die BMW Points werden während der Fahrt automatisch auf einem in die My BMW App integrierten Kundenkonto gesammelt. Ab einem gewissen Punktestand ist eine Umwandlung in ein Guthaben möglich: 1250 BMW Points entsprechen 10 Euro, für 3000 Punkte werden 25 Euro und für 5800 Punkte 50 Euro gutgeschrieben.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de