Start > Geschäftsmodell > Geschäftsmodell: Daimler testet Kofferraumzustellung

Geschäftsmodell: Daimler testet Kofferraumzustellung

Mit dem Dienst „Chark“ testet Daimlers-Innovationslabor Lab1886 die Zustellung von Lieferungen in den Kofferraum von Kunden.

Daimler hat im Großraum Stuttgart ein Pilotprojekt rund um den Service „Chark“ gestartet. Der Dienst, bei dem Online-Einkäufe oder andere Besorgungen direkt ins Fahrzeug geliefert werden, steht zunächst 500 Personen zur Verfügung.
Der Dienst Chark (abgeleitet von „Change the way you park“) ist ein Projekt des Daimler-Innovationslabors Lab1886 und soll sukzessive in weiteren Städten erprobt werden. Zudem sei eine Ausweitung auf weitere Automarken grundsätzlich möglich, so der Autobauer.
Das langfristige Ziel im Zusammenhang mit dem Service ist der Aufbau eines umfassenden Ökosystems, das unter anderem Paketlieferungen und Retouren, Lebensmittellieferung, sowie Reinigung von Wäsche und Fahrzeug umfasst. Aktuell sind als Kooperationspartner der Mercedes-Benz Online-Shop, das Modeunternehmen Breininger und der Last-Mile-Zusteller Liefery mit an Bord.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen