Geschäftsmodell: Daimler will stärker auf Luxusautos wie die Elektro-Limousine EQS setzen

Bildquelle: ecomento.de

Källenius hat vor, das Angebot der renditestarken Mercedes-Submarken AMG (Sportwagen) und Maybach (Luxusautos) auszubauen. „Wenn wir uns auf Luxus als unseren Kern besinnen, sind wir auf dem richtigen Weg“, sagte er dem Handelsblatt. Dabei steht laut dem Bericht auch das für 2021 geplante Edel-Elektroauto EQS (abgebildet) mit über 700 Kilometern Reichweite im Mittelpunkt – damit werde Mercedes seine Position „deutlich stärken können“, so der Daimler-Boss.

Källenius betonte, zu den geäußerten E-Mobilitäts- und Umweltzielen zu stehen: „All unsere Autos werden elektrifiziert, auch AMG wird in den kommenden fünf bis zehn Jahren elektrisch. So bringen wir Nachhaltigkeit in Einklang mit Luxus“, sagte er. Bis zum Jahr 2039 würden zudem Produktion und Produkte klimaneutral. Für den zukünftigen Erfolg sei es entscheidend, dass Daimler in den Bereichen Elektrifizierung und Digitalisierung führend ist.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de