Geschäftsmodell: Ford trennt E-Auto- und Verbrennergeschäft voneinander

Bildquelle: www.next-mobility.de

Der US-Autobauer spaltet sein Geschäft künftig auf: Elektro- und Verbrennerfahrzeuge sind künftig in eigenen Einheiten organisiert. Was sich Ford davon erhofft.

Ab 2023 sollen die unterschiedlichen Sparten von herkömmlichen Verbrennern und Elektroautos eigene Gewinn- und Verlustrechnungen ausweisen. Das würde es Investoren erleichtern, die Geschäfte zu bewerten. Die Ford-Aktie legte vorbörslich in den USA in einer Erholungsbewegung um 3,4 Prozent zu. Am Vortag hatten die Papiere fast 5 Prozent verloren.

Mit der Umstrukturierung werden auch einige Posten neu geschaffen und verteilt. Die Elektro-Sparte leitet Jim Farley, der jene Aufgabe zusätzlich zu seiner Rolle als Konzernchef übernimmt. „Wir gehen ‚all-in‘“, kommentierte er den Schritt.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.next-mobility.de